Mobilität + Logistik
Energie + Wasser
Lebensräume
Datennetze
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Stadtleben

27.11.2016

Alle Jahre wieder

Wie in jedem Jahr, so lockt auch in 2016 der mit 45 Metern Höhe größte Weihnachtsbaum der Welt zahlreiche Besucher aus nah und fern auf den Dortmunder Weihnachtsmarkt. Außergewöhnliche Stände, unzählige Ess- und Getränkebuden, ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein und ein neuer, weltgrößter Adventskalender sorgen für weihnachtliche Gefühle und laden bis zum 30. Dezember zu einem Bummel über den Weihnachtsmarkt ein.

Der Dortmunder Weihnachtsmarkt zählt zu den größten und schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands: An rund 300 Ständen mit Kunsthandwerk, Weihnachtsdekorationen, außergewöhnlichem Spielzeug und vielem mehr gibt es nahezu alles, was die Herzen in der Adventszeit höher schlagen lässt. Erstmals in diesem Jahr wird auch eine weitere Attraktion hinzukommen: Vor der Petrikirche wird der weltgrößte freistehende Adventskalender errichtet. Insgesamt 30 weihnachtliche Seecontainer stapeln sich zu einem Riesengebilde von 15 Metern Länge, 12 Metern Höhe und sechs Metern Breite auf; täglich wird ein Prominenter ein Türchen öffnen und Geschenke an die kleinsten Weihnachtsmarktbesucher verteilen.

Und was wäre ein Besuch auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt ohne die vielen Getränkespezialitäten und Glühwein aus dem Jahresbecher? Das jährlich wechselnde Motiv gilt als begehrtes Sammlerobjekt. Kulinarisch verwöhnt der Weihnachtsmarkt mit Deftigem wie Bratwurst und Westfälischem Grillschinken sowie Süßem wie gebrannten Mandeln, Crêpes und anderen Leckereien.

Show-Programm für Groß und Klein

Auf der Bühne am Alten Markt gibt es wieder jeden Tag ein buntes Show-Programm. Junge Besucher erfreuen sich an speziellen Kinderattraktionen. Die beliebte WDR4-Schlagerweihnacht mit internationalen Stars auf der Bühne am Hansaplatz wird in diesem Jahr am 8. Dezember um 16.30 Uhr präsentiert.

Das Weihnachtsdorf, in dem während der Adventszeit der Weihnachtsmann wohnt, ist in diesem Jahr täglich bis zum 23. Dezember von 9.15 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet. In der Backstube haben die Jüngsten unter professioneller Betreuung viel Spaß beim Teigkneten und Plätzchenbacken, die in selbstgebastelten Boxen mitgenommen werden können. Bekannte Märchenszenen sind in der Wichtelwerkstatt und dem Weihnachtswald nachgestellt. Und auf dem Reinoldikirchplatz tauchen die Kleinen auch in diesem Jahr in die Welt der Märchen mit dem sprechenden Baum ein.

Informationen
www.dortmunderweihnachtsmarkt.de
facebook.com/dortmunderweihnachtsmarkt1898

Öffnungszeiten vom 17. November bis 30. Dezember
Mo – Do 10.00 – 21.00 Uhr
Fr und Sa 10.00 – 22.00 Uhr
So 12.00 – 21.00 Uhr
20.11. und 25.12. geschlossen
24.12. 10.00 – 14.00 Uhr (nicht alle Aussteller)
26.12. 12.00 – 21.00 Uhr
4.12. verkaufsoffener Sonntag in der City